November 2010
M D M D F S S
« Okt   Dez »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Meta

BioPhysika – November ’10 News

Eine interdisziplinäre Diskussionsplattform stellt sich vor

BioPhysika ist ein junges Projekt, das im Jahr 2010 durch Marco Kokic, Student der Biophysik, initiiert wurde. BioPhysika stellt den Grundstein einer Zusammenarbeit zwischen Biochemie- und Biophysik-Student_innen dar. Ursprünglich wurde die Idee einer Zusammenarbeit von den BioKemika-Initiatoren nach Absprache mit den BioKemika-Koordinatoren entwickelt. Der informelle und ideelle Austausch zwischen den Studenten beider Studiengänge wird sich auf zwei Ebenen abspielen: Auf einer Webpräsenz wird eine interdisziplinäre Diskussionsplattform eingerichtet, in der fachliche Fragen und Antworten zwischen den beiden Studiengängen fließen können. Zusätzlich treffen die Studenten während unterschiedlicher Seminare und Podiumsdiskussionen zu ethischen, philosophischen oder gesellschaftlichen Auswirkungen naturwissenschaftlicher Themenbereiche aufeinander. Es soll der Diskurs zwischen den Studiengängen angeregt und gemeinsam über Forschung und Wissenschaft reflektiert werden. Und das auf unterschiedlichen “Ebenen” – eben nicht nur rein naturwissenschaftlich.
Der Startschuss für die Webpräsenz und die ersten Termine für die Podiumsdiskussionen werden groß angekündigt, sodass jeder Student der Biochemie und Biophysik und selbstverständlich auch anderer Studiengänge in der Lage sein wird, am Diskurs teilzunehmen. Die Webpräsenz befindet sich in Entwicklung – den Zwischenstand kann man aber jederzeit auf http://www.biophysika.de einsehen und testen.

Virtuell

Geplant ist eine schnell zugängliche, einfach strukturierte Webpräsenz, mittels der ein diskursiver Austausch zu einem Schlagwort geführt werden kann, wie es beispielsweise bei diversen Antwortseiten der Fall ist (allerdings mit völlig unbestimmt qualifizierten Teilnehmern). Höhersemestrige Biochemie- oder Biophysik-Studenten können auf diese Weise Studenten in den ersten Semestern schnell und unkomliziert wichtige Verständnisfragen klären und deren persönlichen Rechercheaufwand erleichtern. Die Teilnahme assoziierter Studiengänge ist äußerst willkommen . Um den Informationsfluss zu beschleunigen und die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen, bietet die Webpräsenz derzeit folgende Features:
  • Posting-Feld :
Direkt auf der Startseite können eilige Fragen nach Eingabe eines “Betreff”-Titels, eines Schlagworts und einer Kategorienwahl (alle verpflichtend) gestellt werden. Bei detaillierteren Postings ist es möglich, per visuellem Editor Schrift anzupassen, Bilder, Links und Sonderzeichen einzufügen.
  • Schlagwort-Wolke (tag-cloud) :
Sidebar-Anzeige der Schlagwörter der letzten Postings.
  • Zu beantwortende Fragen :
Für antwortende Studenten direkt auf der Startseite einsehbare, kürzlich gestellte Fragen.
  • Fragen-Abonnement :
Posting neuer Artikel kann bequem via E-Mail-Benachrichtigung verfolgt werden (Archiv-Feed).
  • Antwort-Abonnement :
Auf der Seite des geposteten Artikels kann die Option gewählt werden, alle Antworten per E-Mail zu erhalten.

Reell

Neben der Webpräsenz, auf der die Studenten diskutieren können, soll ein Austausch zwischen Biophysik- und Biochemie-Studenten auch auf direkter, persönlicher Ebene im Rahmen von “Präsenzveranstaltungen” stattfinden. Wir planen zwei verschiedene Arten solcher Veranstaltungen: Zum einen organisieren wir Vorträge von Personen, die auf verschiedenen Feldern in der Forschungswelt tätig sind, um einen Eindruck über die verschiedenen Tätigkeitsbereiche zu vermitteln. Zum anderen wollen wir Podiumsdiskussionen durchführen, in denen Experten verschiedener Themengebiete (nicht nur aus den Naturwissenschaften) über ein aktuelles wissenschaftliches Thema diskutieren. In beiden Veranstaltungen soll das Auditorium stärker in das Programm miteinbezogen werden, sodass beide Veranstaltungen als Diskurse aufzufassen sind. Dabei sollen Vorträge die Forschung illustrieren (ähnlicher einer Informationsveranstaltung, in der Studenten ungehemmt Fragen stellen können), während die Podiumsdiskussionen auf gesellschaftliche, ethische und philosophische Auswirkungen aktueller naturwissenschaftlicher Thematiken eingehen sollen.

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>