Meta

Rückblick SeLF-Infotreffen: Letzte Chance für 2016

Endspurt SeLF 2016: Mitte April (14.4) fand das letzte SeLF-Infotreffen vor der Deadline am 30. April der eLearning-Förderanträge statt. Teilnehmer aus vielen Fachbereichen kamen mit ihren Fragen und Ideen vorbei, die das studiumdigitale Team, Prof. Dr. Detlef Krömker und Ralph Müller, an einem Board in gemütlicher Atmosphäre beantworteten. Müller stellte die Arbeit von studiumdigitale vor und betonte den breiten Fördercharakter und die Serviceberatungsleistung der Einrichtung.

Nach einer Vorstellungsrunde der studentischen Ideen und Initiativen gab es einen regen Austausch zu Kooperationen, öffentlicher Geldverwaltung, dem Jury- und Begutachtungsprozess, Ressourcen- und Gerätebeschaffungsvorraussetzungen, Antrags- und Bewerbungstipps sowie dem weiteren terminlichen Verlauf nach der Auswahl.

Ein zentrales Ziel der Förderung liegt auf der Vernetzung zu anderen universitären Fachbereichen und auf der Interdisziplinarität der Projekte, die so vielen Studierenden wie möglich an der Universität zu Gute kommen sollen. Erläutert man Themen wie die Evaluation, den Mehrwert und die Wirtschaftlichkeit des Projekts, das Leistungsversprechen mithilfe eines klaren Projektplans (und keine verschiedenen Szenrien) und die Weiterentwicklung von bisherigen ähnlichen Projekten im Antrag, bekommt man Pluspunkte von der Jury. Auf dem PDF-Antrag selbst, darf keine Angabe zur Identität stehen, sie muss anonym eingereicht werden. Wichtig ist außerdem, das ein Projekt nicht allein verwaltet wird, sondern im optimalen Fall mit ungefähr fünf oder mehr Teilnehmern bewältigt wird, damit ein temporärer Ausfall eines Teilnehmenden ausgeglichen werden kann.

Ganz klar stellte Müller die Aufgabe von studiumdigitale heraus: Die zentrale eLearning-Einrichtung der Goethe-Universität ist als Berater, Controller und zur (monetären) Verwaltung der SeLF-Projekte zu verstehen. Die Studierenden bekommen kein eigenes Konto oder Geld, was daran liegt das es eine Berichtspflicht gibt. Die Steuerung übernehmen die Studierenden allerdings ganz selbstständig. Außerdem wurde auf den SeLF-Blog hingewiesen, auf dem die Studierenden eigenständig vom Status ihres Projektes regelmäßig berichten sollen. Die Auswahl über die nächsten SeLF-Förderprojekte wird Ende Juni feststehen. Danach wird es einen festen Zeitplan geben:

Juni: Entscheidung/ Auswahl der Jury / Zu- und Absagen mit Feedback

25.07 Kick-Off Veranstaltungen

13.12 eLearning Netzwerktag / SeLF Zwischentreffen

08.03 Zwischentreffen / Zwischenbericht

30.09 Stichtag und Einreichung SeLF-Abschlussbreicht

12/17 Abschlusspräsentation / eLearning Netzwerktag

IMAG9784

Ralph Müller stellte sich den Fragen der Teilnehmer

IMAG9789

In einer Frage-Antwortrunde erfuhren die Studierenden alles rund um SeLF

IMAG9791

Prof. Dr. Detlev Krömker berichtete auch von ehemaligen Projekten

Teilnehmer aus allen Fachbereichen der Universität kamen mit ihren Ideen vorbei

Teilnehmer aus allen Fachbereichen der Universität kamen mit ihren Ideen vorbei

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>