Online-Workshop: Mit Design Research die eigene Lehre erforschen (WM23) – ab 29.06.22

Referent:
Prof. Dr. Christian Spannagel (PH Heidelberg)

Inhalt:

Die Planung einer Lehrveranstaltung ist ein Designprozess. Ein Konzept mit Methoden und Lehrmaterialien wird erstellt, in der Lehre eingesetzt und anschließend auf Basis der gemachten Erfahrungen weiterentwickelt. Dieser oftmals intuitiv und unsystematisch ablaufende Prozess kann mit Hilfe von Design Research systematisiert und für die Begleitforschung der eigenen Lehre nutzbar gemacht werden.

In dem Workshop wird der Forschungsansatz des Design Research vorgestellt und hinsichtlich der Erfüllung wissenschaftlicher Kriterien diskutiert. Die Teilnehmer*innen konzipieren eigene Design-Research-Projekte für ihre Lehre, auch unter Berücksichtigung der möglichen Integration von Bachelor- und Masterarbeiten.

Die Teilnehmer*innen können…

  • Design Research forschungsmethodisch einordnen.
  • ein Design-Research-Projekt für die eigene Lehre planen.


Zielgruppe:
Hochschullehrende, die neben der allgemeinen Lehrevaluation ihre Lehre beforschen möchten; besonders in Hinblick auf Ihre digitale Lehre.

Voraussetzungen:
Der Zeitaufwand für die Online-Aufgabe beträgt ca. 3-4 Stunden.

Termine (voraussichtlich):
29.06. – 12.07.: (asynchron OLAT)
13.07.: 14 – 16 Uhr (synchron Präsenz)
14.07. – 26.07.: (asynchron OLAT)
27.07.: 14 – 17 Uhr (synchron Präsenz)
Ort: OLAT & Zoom
TeilnehmerInnenzahl: 16

Materialien:
Online-Begleitung über die Lernplattform OLAT

Teilnahmeentgelt:
I: 15 / H: 95 / E: 205 Euro

(I = Angehörige der Goethe-Universität, H = Angehörige öffentlicher hessischer Bildungseinrichtungen), E = externe Teilnehmende)

Anmeldung

Kommentare abgeschaltet.