OpenCourse 2011

Zukunft des Lernens

 

Woche 5 (30. Mai – 5. Juni): Wie mobil wird das Lernen? Mobile & Ubiquitous Learning


I. Überblick:

In allen Trendberichten steht das mobile Lernen auf Spitzenplätzen. Das hat ohne Zweifel etwas mit dem Boom der Smartphones, allen voran dem des iPhones, sowie der Allgegenwärtigkeit des Internets zu tun. Noch hinken die pädagogischen Konzepte hinterher. Soll man diese Geräte als Störenfriede aus den Bildungsräumen ausschließen oder sie willkommen heißen? Und wenn ja: Was können sie, jenseits von Apps, für das Lernen bedeuten?

Noch etwas weiter gedacht: Welches Potential steckt in Mobile Learning?


II. Lektüre:

Daniel Stoller-Schai: Mobiles Lernen – die Lernform des Homo Mobilis. In: Hohenstein, Andreas/Wilbers, Karl (Hrsg.): Handbuch E-Learning, Deutscher Wirtschaftsdienst (Wolters Kluwer Deutschland), Köln, 32. Erg.-Lfg., April 2010
http://www.scribd.com/doc/33758003/Stoller-Schai-2010-Mobiles-Lernen-die-Lernform-des-Homo-Mobilis

The New Media Consortium: The Horizon Report 2011, page 12-15
http://www.nmc.org/publications/2011-horizon-report
(die deutsche Fassung gibt es auf den Seiten des Multimedia Kontor Hamburgs: http://www.mmkh.de/upload/dokumente/2011-Horizon-Report_German.pdf)

E-Learning Debate 2010 (“This house believes that learning on smart phones is less about new technology than it is about a new approach to pedagogy.”), Epic, Februar 2010
http://www.epic.co.uk/elearningdebate/index.php?debateid=2

Regine Heidorn: Mobile Exkursionen – Bildungs-Methode und Testumgebung, eVideo 2.0 an der HTW Berlin, 22. Februar 2011
http://evideo.htw-berlin.de/weblog/kolumnen/bit-boutique/mobile-exkursionen-bildungs-methode-und-testumgebung/

Jochen Robes/ Andrea Back: Was sind Ihre/ Deine besten “Apps for Learning”?, Wissenswert Blog Carnival, Nr. 13, 3. Mai 2010
http://wissenswert.iwi.unisg.ch/?p=1151


III. Online-Event:

Montag, 30.05.2011, 17-18 Uhr
Referent: Dr. Martin Ebner, Technische Universität Graz

Zugang zum Virtual Classroom (Adobe Connect): https://webconf.vc.dfn.de/opencourse
Zugang via Ustream: http://www.ustream.tv/channel/opco11

Als Input für die Session am 30.5. stellt Martin Ebner folgende Präsentation auf Slideshare zur Verfügung: „M-Learning – Education for the Ne(x)t Generation?“


IV. Weitere Aktivitäten:

1. Suchen Sie im Web ein Beispiel für Mobile Learning: Eine Projektbeschreibung, eine App, ein Tool, ein interessanter Artikel. Halten Sie den Link in einem Bookmarking-Tool, wie z.B. diigo oder Mister Wong fest. Und wie immer vergessen Sie nicht, für Ihren Link den Tag „opco11“ zu nutzen.

2. Wenn Sie ein iPhone oder ein anderes Smartphone besitzen: Stellen Sie Ihre Lieblings-„Learning App“ vor. Beschreiben Sie, wie sie diese App als Lernwerkzeug (im weitesten Sinne) nutzen.

12 Antworten auf Woche 5 (30. Mai – 5. Juni): Wie mobil wird das Lernen? Mobile & Ubiquitous Learning

  1. Pingback: OpenCourse 2011: Die vierte Woche | OpenCourse 2011

  2. Pingback: Woche 5: Mobile & Ubiquitous Learning | OpenCourse 2011

  3. Pingback: M-Learning - Education for the Ne(x)t Generation? | weiterbildungsblog

  4. Pingback: Mobiles Lernen – ein Selbstversuch | Future@School |

  5. Pingback: #opco11 – Lieblings-”Learning App” – HSW Learning-Blog

  6. Pingback: Matthias Rückel » Blog Archive » Webinare auf dem Smartphone? opco11

  7. Pingback: Mobile learning – Altes Lernen in neuem Gewand | hannes-sander.net

  8. Pingback: Mobile Learning als Antwort auf fehlende Ressourcen in der Schule | Widerspiegel

  9. Pingback: konzeptblog » #opco11 - M-Learning, E-Learning, XY-Learning?

  10. Pingback: oulblog | Am Mobile lernen | Online unterstützt lernen

  11. Pingback: E-Learning Center @ HSW » #opco11 – Lieblings-”Learning App”

  12. Pingback: Mobile learning – Altes Lernen in neuem Gewand · hsander.net

Schreibe einen Kommentar