OpenCourse 2011

Zukunft des Lernens

OpenCourse 2011: Die vierte Woche

Publiziert am von jrobes

In der vierten Woche ging es um das Thema „Lernumgebungen“. Und es startete gleich verheißungsvoll. Nach einem „Hallo in die offene (?) Runde“ buhlte eine Lernplattform unverhohlen um unsere Gunst. Mit guten, einschmeichelnden Argumenten, denen man kaum zu widersprechen wagte. Das Ganze wunderbar übermittelt durch Jasmin Hamadeh („Ich bin eine Lernplattform – und biete dir: Alles!“) Aber wir haben dann doch noch die Kurve gekriegt und eine Spannbreite an Szenarien ausgelotet. Dazu gehören die verschiedenen persönlichen Beschreibungen „unserer“ Lernumgebungen. In Wort und Bild! (z.B. von Gaby Goldberg, rip, Peter Lege, Frank Weber, Lore Ress u.v.a.) Hier empfehle ich einen Blick auf die Flickr-Gruppe, die sich in dieser Woche gebildet hat. Dazu gehört aber selbstverständlich auch die Frage, wie Bildungsinstitutionen die virtuellen Lernräume organisieren, in denen sich ihre Teilnehmer mit den Lernangeboten, den Dozenten und anderen Lernern austauschen sollen.

Mit Blick auf diese Frage war unsere Session mit Michael Kerres sicher der Höhepunkt der Woche. Michael Kerres zeigte uns, wie eine „soziale Lernplattform“ heute aussehen kann, aber auch, dass damit noch lange nicht alle Fragen beantwortet sind. Stichworte unserer Diskussion waren u.a. die Bedeutung von Content, die Frage der Qualität, der „Durchlässigkeit“ solcher Plattformen, aber auch die Bedürfnisse und Anforderungen älterer Lerner. Einige dieser Punkte hat z.B. Dörte Giebel in ihren „5 Fragen an eine soziale Lernplattform“ weiter ausgeführt. Michael Kerres hat übrigens mit einem ausführlichen Feedback auf den Mittwoch diese Zusammenfassung fast überflüssig gemacht („the opco-experience“). Danke!

Das positive Feedback auf die Session mit Michael Kerres hat uns sehr gefreut, und wir wollen versuchen, diesen Weg fortzuführen. Die nächste Gelegenheit bietet sich bereits am Montag (!), wenn wir das Thema „Wie mobil wird das Lernen? Mobile & Ubiquitous Learning“ starten und Martin Ebner aus Graz zu Gast haben. Auch seinen Input haben wir ja bereits im Vorfeld erhalten. Aber erst einmal wünsche ich uns ein schönes Wochenende.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu OpenCourse 2011: Die vierte Woche

  1. Pingback: OpenCourse 2011: Die vierte Woche | weiterbildungsblog

Schreibe einen Kommentar