Twitter – da geht noch mehr…

Neben dem normalen „Zwitschern“ bietet Twitter noch einige Funktionen zum Verteilen und strukturierten Suchen von Informationen sowie zum persönlichen Austausch.

Wenn Sie niemanden haben, dem Sie folgen oder Sie zu einem Thema twittern oder lesen wollen, an dem mehr als die Ihnen bekannten „Gefolgsleute“ teilhaben, dann gibt es den nützliche Filter des sogenannten Hashtags. Beim Schreiben eines Beitrags verwandelt ein vorangestellter Hash = # ein einfaches Wort in eine Filterkategorie nach der sich auf Leserseite (die Follower) einfach suchen lässt. So erstellt man als Follower schnell einen Informationsstrom, der sich nur um das gesuchte Schlagwort dreht.

Als angemeldeter Twitterer kann man solche Suchen sogar abspeichern und gelangt so noch schneller zu seinen bevorzugten Informationsflüssen. Ist man den Hash-Tags auf die Spur gekommen, dann kann man sich schnell ein globales Blitzlicht zu aktuellen Begriffsdiskussionen verschaffen.

Und wenn es etwas privater sein soll, dann können Sie auch eine private Nachricht über die Funktion „Direct Messages“ an Personen schreiben, die Ihnen oder denen Sie folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.