Learning Analytics: Lerndaten sinnvoll nutzen – MultimediaWerkstatt am 22. Juni

Learning_Analytics_v02
Learning Analytics bezeichnet die Interpretation verschiedener Daten, „die von Lernenden produziert oder für sie erhoben werden, um Lernfortschritte zu messen, zukünftige Leistungen vorauszuberechnen und potenzielle Problembereiche aufzudecken” (Horizon Report 2012). Dadurch sollen Lernende in ihrem Lernprozess unterstützt und der Lehr-Lernerfolg insgesamt verbessert werden. Der Einsatz von Learning Analytics wirft allerdings auch verschiedene Fragen auf, z.B.: Welche didaktischen Konsequenzen ergeben sich aus den Datenmodellen? Welche datenschutzrechtlichen Risiken birgt die Auswertung von Lerndaten? Wie entwickelt man aussagekräftige und dennoch leicht einsetzbare Analysemöglichkeiten? Diese Fragen wollen wir anhand praktischer Beispiele diskutieren.
Referenten:
Dr. Peter Salden, Stellv. Geschäftsführender Koordinator des Zentrums für Lehre und Lernen (ZLL) der TU Hamburg-Harburg
David Weiß und Patrick Sacher, studiumdigitale
 
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem LernBar-Anwendertreffen im Gästehaus der Goethe-Universität in der Fraunlobstraße statt.
 
Weitere Informationen: PDF-Flyer
Veranstaltungszeit: 22. Juni 2016, 15.30-17.30 Uhr
Anmeldung: Die Veranstaltung ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten, bitte nutzen Sie das Online-Formular.

Ein Kommentar zu “Learning Analytics: Lerndaten sinnvoll nutzen – MultimediaWerkstatt am 22. Juni

  1. Guten Tag,
    schade, dass ich diese Woche im Ausland bin. Finde das Thema recht spannend und hoffe, dass es irgendwo eine kleines Zusammenfassung online geben wird, mit den wichtigsten Theorien/Aussagen zum nachlesen.

    Viele Grüße
    L. Meier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.