Second Life – der Weg hinein

Für Second Life Novizen sind einige rituelle Handlungen notwendig bevor die ersten Schritte im zweiten Leben getan werden können.

1. Systemvoraussetzungen klären!
Second Life ist anspruchsvoll was die Grafikkarten und Prozessorleistung anbelangt. Die Internetverbindung sollte mindestens über eine DSL-Leitung gehen und um die Audiooptionen nutzen zu können ist ein Headset erforderlich.

2. Software installieren!
Dann muss die kostenlose Client-Software vom Second Life Anbieter Linden Lab bezogen und installiert werden.

3. Avatar(Benutzer-)konto erstellen!
Als nächstes muss ein Avatar in freiwählbarer Menschen- oder Tiergestalt erstellt werden. Dazu wird ein kostenfreies Benutzerkonto in Second Life erstellt. Einen kurzen gut erklärten Weg dazu bietet die VHS-Goslar an. Einen ausführlicheren Weg, der auch eine kostenpflichtige SL-Mitgliedschaft mit der Option zum Landerwerb anbietet findet sich bei Linden Lab .
Ebenfalls eine empfohlen Einstiegsseite mit ausführlichen Tutorial ist http://swiss-projects.ch/, das schweizer Second Life Tutorial.

4. Leben lernen!
Frisch in Second Life angekommen gilt es die Steuerung des Avatars und seine Handlungsmöglichkeiten kennenzulernen. Viele Institutionen, die sich in Second Life befinden bieten dazu eigene Trainingstationen an. Avatare, die zum Beispiel über die VHS-Goslar angelegt wurden, starten bei ihrer „Geburt“ auf dem SL-Gelände der VHS auf der ein solcher Lernpfad angelegt ist. Und ein weiterer großer Vorteil, hier ist die Chance groß, dass man erfahrene und hilfsbreite Avatare trifft.

5. Geduld und Neugier!
Second Life ist kein Computerspiel, das ja so angelegt ist, das es seine Spieler vom ersten Augenblick durch eine vorgegebene Geschichte oder Aufgabe fesselt – und auch da will die Bedienung zunächst gelernt sein. Der neue SL-Bewohner sollte also beim Erstkontakt Zeit im First Life einplanen, denn die gibt es auch weiterhin nur da. 2 bis 3 Stunden sollten man, technische Schwierigkeiten nicht mit eingerechnet, schon frei halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.