Multimediawerkstatt 17.3.2014 – „Didaktische Möglichkeiten von Interaktiven Whiteboards“

Interaktive elektronische Tafeln – Interaktive Whiteboards – tauchen vermehrt in Klassenzimmern und Seminarräumen auf. Und doch bleiben sie häufig eher Fremdkörper im Lerngeschehen. Ihr didaktischer Nutzen, außer sie als Projektionsflächen mit einigen erweiterten Möglichkeiten zu begreifen, bleibt oftmals im Alltagsgeschehen verborgen. Und dass, obwohl mit den berührungssensitiven Oberflächen von Geräten wie Smart Phones und Tablets schon die nächste Technikevolution Einzug in den Lebensalltag hält.

Die Multimediawerkstatt am 17. März will daher an Hand von mehreren Praxisbeispielen Einsatzszenarien mit Interaktiven Whiteboards (IWB) vorstellen und diskutieren. Als Referenten haben wir dazu eingeladen Frau Dr. Henkelmann, die als Trainerin von Interaktiven Whiteboards die unterschiedlichsten Einsatzszenarien kennen gelernt hat, Dr. Bonzelius, der am Fachbereich Medizin der Goethe-Universität Frankfurt IWBs in seiner Lehre einsetzt und Dr. Tillmann, der mit Kollegen den Einsatz im Schulunterricht untersucht hat.

Da es in der Multimediawerkstatt primär um die didaktischen Einsatzszenarien gehen wird und weniger die Handhabung des IWBs können sich Interessierte ab 14 Uhr ein solches Board in der Nähe des Veranstaltungsraum anschauen.

Die Multimediawerkstatt findet von 15:30 – 17:30 in der Robert-Mayer-Str. 6-8 statt.
Die Möglichkeit zu einem Hands On besteht ab 14 Uhr im Raum 111.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine Anmeldung (möglich solange Plätze vorhanden sind) bis zum 16.03.2014 wird gebeten.

Im Anschluss an die Veranstaltung treffen wir uns ab 18 Uhr zum eLearning-Stammtisch im Cafe Albatros.

[Anmeldung zur Multimediawerkstatt]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.