Digitale Selbstvermarktung als WissenschaftlerIn – MultimediaWerkstatt am 14. Februar

Wie mache ich mich, mein Forschungsgebiet und meine Abschlussergebnisse im Internet sichtbar? Wie wichtig sind Plattformen wie ResearchGate, Academia.edu oder SocArXiv? Und brauche ich wirklich einen Twitter-Account? Junge Forscherinnen und Forscher sollten sich, neben der Pflege ihrer Publikationsliste, auch mit Fragen zu ihrem eigenen Auftritt im Internet beschäftigen. In der MultimediaWerkstatt am 14. Februar gehen wir der Frage nach, welche Online-Profile sich lohnen und diskutieren gemeinsam mit dem Referenten über Möglichkeiten und Stolpersteine beim Aufbau der digitalen Identität als WissenschaftlerIn.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Im Anschluss findet ab 18.00 Uhr der eLearning-Stammtisch im Cafe Albatross statt.
 
Referent: Lambert Heller (Technische Informationsbibliothek Hannover)
Informationen und Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine Anmeldung (solange Plätze vorhanden sind) bis zum 13. Februar wird gebeten: Online-Formular
Veranstaltungszeit: 
Dienstag, 14. Februar 2017, 15.30-17.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Goethe-Universität Frankfurt, Campus Bockenheim, Varrentrappstr. 40-42, Medienseminarraum 309, 3. Stock. (Lageplan)
Anschließend findet der eLearning-Stammtisch ab 18 Uhr im Café Albatros statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ein Kommentar zu “Digitale Selbstvermarktung als WissenschaftlerIn – MultimediaWerkstatt am 14. Februar

  1. Pingback: Forschung im Netz sichtbar machen – Rückblick zur MultimediaWerkstatt am 14. Februar | studiumdigitale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.