Nachlese zur MultimediaWerkstatt vom 21. November: Tools (nicht nur) für Lehre und Unterricht

Großer Andrang herrschte am vergangenen Dienstag im Medienseminarraum bei studiumdigitale: Zur MultimediaWerkstatt unter dem Motto: Tools (nicht nur) für Lehre und Unterricht kamen neben Lehrenden der Goethe-Uni auch viele Lehrerinnen und Lehrer verschiedener Schulformen – sowohl Technikeinsteiger*innen als auch Fortgeschrittene. Im Mittelpunkt stand die Vorstellung von vier Apps bzw. Tools, die sich schnell und einfach in Lehre und Unterricht integrieren lassen und dabei auch Lernenden die Möglichkeit geben, selbst Inhalte zu erstellen.

In seinem interaktiven Vortrag stellte der Referent Daniel Gottsleben, Lehrer für Biologie und Musik am Oberstufengymnasium Eschwege, die beiden Lernapps Kahoot und Quizlet vor und berichtete von seinen Unterrichtserfahrungen beim Einsatz dieser Tools. Die App Kahoot ist ein Feedback-Tool mit Wettbewerbscharakter bei dem die Lernenden in einem Quiz gegeneinander antreten. Lehrende wie Lernende erhalten so eine schnelle Rückmeldung über den Lernstand. Quizlet erinnert vom Grundprinzip her an die gute alte Lernkartei. Man kann sich in der App Lernkarten-Sammlungen zu beliebigen Themen anlegen (oder von den Lernenden anlegen lassen) und diese dann zum Lernen, Üben und Selbsttesten einsetzen.

Linda Rustemeier (studiumdigitale) stellte im Anschluss noch zwei weitere Tools vor: die Web-Anwendung Biteable, mit der sich schnell kleine, animierte Videosequenzen erstellen lassen, und die App Learningsnacks. Mit Hilfe dieser App lassen sich kleine Wissenshäppchen erstellen, die in ihrer Form an einen Dialog in einem Messenger wie beispielsweise WhatsApp erinnern.

Im praktischen Teil hatten die Teilnehmenden dann die Gelegenheit, alle vier Tools auszuprobieren und Ihre Eindrücke in einem Etherpad festzuhalten. Das gesammelte Feedback der Teilnehmer*innen finden Sie hier als PDF zum Nachlesen!

Die nächste MultimediaWerkstatt findet am 12. Dezember statt und wird sich mit dem Einstieg in das Programmieren befassen: „Ich glaube es hackt! – Programmieren für Dummies“ lautet das Motto. Die Anmeldung ist bereits möglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.