Daniel Kötter & Hannes Seidl

Das Künstler-Duo Daniel Kötter und Hannes Seidl spricht über seine filmisch-musikalischen Theaterprojekte zu den Themen Kredit, Recht und Liebe.

Veranstaltung vom 17. November 2014

Der Komponist Hannes Seidl und der Regisseur und Videokünstler Daniel Kötter arbeiten seit mehreren Jahren als Künstlerduo an der Realisierung außergewöhnlicher Musiktheaterproduktionen. Ihre Projekte lassen sich zwischen Installation, Musiktheater und Performance ansiedeln.

Hannes Seidl wurde 1977 geboren, er studierte Komposition bei Nicolaus A. Huber, Th. Neuhaus und Beat Furrer. Seine Musik wurde international auf renommierten Festivals mit Ensembles wie den Neuen Vocalsolisten, Ensemble Modern, Klangforum Wien oder dem Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunk aufgeführt. Seine elektronischen Arbeiten entstanden u. a. am Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe und an dem von Pierre Boulez gegründeten Institut de Recherche et Coordination Acoustique/Musique (IRCAM) in Paris. Seit 2008 arbeitet Hannes Seidl regelmäßig mit dem Videokünstler Daniel Kötter zusammen.

Der Regisseur, Filmemacher und Videokünstler Daniel Kötter wurde 1975 geboren. Er entwickelt alternative Konzert-Formate und untersucht das Verständnis der Rolle von Bildern, Institutionen und der künstlerischen Praxis im Allgemeinen. Ein Schwerpunkt liegt für ihn auf der Zusammenarbeit mit Komponisten und Choreographen (u.a. Hannes Seidl, Constanze Fischbeck). Seine Arbeiten wurden auf zahlreichen internationalen Film- und Videokunstfestivals, in Galerien, Theatern und Konzerthäusern in Europa, USA, Kanada, Mexiko und Nigeria gezeigt.